2002  und 2004 Herbst

Zimmer frei

Komödie von Markus Köbeli

Hans Müller, ein gewissenhafter pensionierter Steuerbeamter, ist mit seiner zerlegbaren Bauernstube auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Das erhoffte Zimmer im Altenheim ist noch nicht frei. Die schrille Glotz, in der morbiden Phase lebend, sucht einen finanzkräftigen Untermieter, da sie mit „Telefondiensten“ nicht genug Geld verdienen kann. Die Not zwingt beide zusammen. Glotz braucht Geld und Opa Müller eine Unterkunft. 

Eine reale Geschichte, die sich täglich so oder so ähnlich abspielen kann. Zwei Generationen treffen aufeinander. Beide sind sich fremd, doch behutsam nähern sie sich.



Person

Darsteller

Opa Müller, Pensionist

Martin Raubüchl

Glotz, eine "Alternative"

Marianne Leibig

Andy, ein Freund von Glotz

Florian Freytag

Frau Hämmerle, Leiterin eines Altenheimes

Rosa Wagner



Regie

Hans Leibig

Maske

Martina Okon

Kostüme

Rosa Wagner

Bühnenbau

Ewald Wagner, Günter Okon, Eva Eiba-Maas, Otto Eiba

Technik

Peter Zötl, Ralf Wagner, Günter Glatz


Presseauszug: Münchner Merkur


Stehende Ovationen für ein besonderes Stück Bauerntheater
... In einer emotionalen und schauspielerischen Meisterleistung spickten die beiden Hauptdarsteller das Stück mit schmerzhaften Lebensweisheiten.
... Das Harthauser Dorftheater wagt sich mit “Zimmer frei” unter der Regie von Hans Leibig in eine andere Dimension des Bauerntheaters - und hat mit Bravour bestanden. ...