2000 

D'Wahl-Lumpn

eine bayerische Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer 

Die Gemeinde Stöttham steht kurz vor der Bürgermeisterwahl. Der amtierende Bürgermeister F.X. Irlacher kann seiner Wiederwahl getrost entgegensehen, hatte er doch noch nie einen Gegenkandidaten. Dementsprechend träge führt er auch zusammen mit seinem Gemeindebeamten Wimmerl die Amtsgeschäfte. Doch dann kommt alles ganz anders. Plötzlich gibt es einen zweiten Kandidaten, der von den Frauen des Dorfes unterstützt wird. Ein heißer Wahlkampf entbrennt, der in einem ungleichen Rededuell der beiden Bewerber am Wahltag gipfelt. Keiner kann sich seiner Wahl sicher sein und so beschließt man in beiden Lagern, dem Wahlergebnis durch eine Lumperei etwas auf die Sprünge zu helfen . . .











Person

Darsteller

F.X. Irlacher, Bürgermeister

Martin Raubüchl

Irlacherin

Martina Ams

Wimmert, Gemeindediener

Willi Zirngibl

Maria Villmayrin, Großbäuerin zu Stöttlham

Christl Houbois

Apolonia Haft, Kramerin

Rosa Wagner

Rosa Datschl, Bedienung im Roten Ochsen

Gabi Segenschmid

Alfons Gsodmoar, örtlicher Metzger und Feuerwehrhauptmann

Mario Theis

Hartl Heigenmoser, Bauer

Alfons Bauer

Bart Krutznbichler, Bauer

Wolfgang Bruns

Henschel, Pfannenflicker

Florian Freytag

Gustav Studier, ein Preuße

Karl-Heinz Richter

 

Regie

Hans Leibig

Souffleuse

Christl Bruns

Maske

Martina Ams, Martina Okon

Kostüme

Rosa Wagner, Martina Ams

Bühnenbau

Ewald Wagner, Sepp Soyer

Technik

Peter Zötl, Ralf Wagner


Presseauszug: Münchner Merkur; 18. April 2000


Ein Wahlkampf, bei dem kein Auge trocken bleibt.
... Wieder einmal beweist das Harthauser Dorftheater mit der außergewöhnlichen und turbulenten Inszenierung, daß die talentierte Truppe auch mit urbayerischen Stücken brillieren kann ...